Kinderversorgung

Das Gehör ist einer unserer wichtigsten Sinne. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind unter Hörverlust leidet, machen Sie sich möglicherweise große Sorgen. Sie sind jedoch mit diesem Problem nicht allein. Ca. sechs von 1000 Kindern leiden von Geburt an unter einem bestimmten Grad von Hörverlust. Die deutliche Mehrheit dieser Kinder kann jedoch mithilfe eines Hörsystems ein erfülltes und glückliches Leben führen.

Ein Hörverlust wird diagnostiziert, wenn audiometrische Untersuchungen zeigen, dass Ihr Kind nicht adäquat auf bestimmte Lautstärkepegel reagiert. Für Hörverluste gibt es zahlreiche Ursachen, sie können erblich bedingt sein oder von Erkrankungen herrühren. Ein Hörverlust bedeutet keinesfalls, dass Ihr Kind vollständig gehörlos ist. Ein Hörverlust wird in verschiedene Schweregrade unterteilt: leichter bis mittelschwerer, schwerer und fortgeschrittener Hörverlust. Um die Art und die Schwere des Hörverlustes Ihres Kindes zu bestimmen, ist eine audiometrische Untersuchung erforderlich.

Anzeichen von Hörverlust

Sie kennen Ihr Kind am besten: Sie verbringen viel Zeit mit Ihrem Kind und können seine Entwicklung aus der Nähe verfolgen. Verschiedene Anzeichen können auf einen Hörverlust hindeuten. Wenn Ihr Baby oder Kind einen der folgenden Entwicklungsschritte nicht im altersgerechten Zeitraum vollzieht, besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt die Möglichkeit eines Hörtests.

Entwicklungsschritte im Zusammenhang mit dem Hörvermögen

Neugeborene

  • Erschrickt oder zuckt bei lauten Geräuschen zusammen
  • Hört mit dem Saugen oder Schreien auf, wenn es ein neues Geräusch hört

3 Monate

  • Gibt von Zeit zu Zeit Gurrlaute von sich und nimmt Augenkontakt auf, wenn es angesprochen wird

9 Monate

  • Dreht sich um, wenn es von hinten angesprochen wird
  • Macht Brabbelgeräusche wie „baba“

1 Jahr

  • Brabbelt mit verschiedenen Konsonanten (g, m, n, b, d)

18 Monate

  • Verwendet einzelne Wörter, um Bedürfnisse auszudrücken

2 Jahre

  • Wiederholt Wörter und Sätze und formuliert kurze Sätze

Mögliche Symptome

Weitere mögliche Anzeichen eines Hörverlustes bei Vorschul- und Schulkindern:

  • Wird von den meisten Leuten nicht verstanden
  • Bittet häufig darum, etwas zu wiederholen
  • Scheint Gesichter beim Sprechen intensiv zu fixieren
  • Erscheint Zuhause oder in der Schule unaufmerksam
  • Spricht weniger als andere Kinder im selben Alter
  • Antwortet auf Fragen öfter mit Antworten ohne Zusammenhang
  • Stellt den Fernseher oder das Radio lauter als die anderen Familienmitglieder ein
  • Hatte mehrere Mittelohrentzündungen
  • Reagiert nicht immer auf Geräusche
  • Kommuniziert viel über Gesten

Die Entwicklung von Kindern verläuft sehr unterschiedlich; bei diesen Stadien handelt es sich lediglich um Orientierungshilfen. Da die frühe Erkennung eines Hörverlustes für die langfristige Entwicklung Ihres Kindes von hoher Bedeutung ist, müssen Sie das Gehör Ihres Kindes so schnell wie möglich untersuchen lassen, wenn Sie ein Problem vermuten.

Quellen: Texte und Foto von Unitron


Liebe Kundinnen und Kunden,

aufgrund der gegenwärtigen Situation möchten wir Sie um folgendes bitten:
Wenn Sie oder jemand in Ihrem direkten Umfeld Grippesymptome, Husten, Fieber, Halskratzen hat, dann bleiben Sie bitte zu Hause.
Bitte melden Sie sich dann gerne per Telefon bei uns: 03883729144.

Wir kümmern uns um Ihr Anliegen!
Batterie-Service - gern senden wir Ihnen Batterien zu.
(Ab 5 Packungen versenden wir kostenfrei.)
Hörgeräte-Reparaturen - Bitte senden Sie auch diese gern per Post an uns.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Bleiben Sie gesund.

Ihre Heike Nörenberg