25. Firmenjubiläum

HÖRakustik Nörenberg feierte mit Kunden 25 Jahre Gutes Hören.

Charmant begleitet von Butler Hubert, feierte HÖRakustik-Meisterin Heike Nörenberg, mit ihrem HÖRteam, am 17.01.2017 ihr 25. Geschäftsjubiläum. 
25 Jahre Engagement für besseres Hören, das zeichnet HÖRakustik Nörenberg seit der Eröffnung 1992 in der ehemaligen Poliklinik in Hagenow aus. Über 300 Gratulanten wurden am 17.01.und 18.01.2017 vom freundlichen und kompetenten Team in der Bergstraße in Hagenow empfangen, darunter Herr Thomas Möller ( Bürgermeister von Hagenow), Kuno Karls ( Ortschronist der Stadt Hagenow) und Herr Günther (Präsident der Handwerkskammer Schwerin).

"Es waren 2 wundervolle, unvergessliche Tage, voller schöner Momente und vielen Emotionen", so Heike Nörenberg (52). " Wir sind überwältigt und glücklich, dass wir mit so vielen lieben Kunden, Freunden und Geschäftspartnern, diese 2 tollen Tage feiern konnten.Viele kamen mit Blumen und kleinen Präsenten, was uns alle sehr berührte. Ganz herzlichen Dank dafür und für die Spenden, die in unser Afrikaprojekt fliesen "

Bei Familie Peters aus KirchJesar, bedankt sich das HÖRteam sehr herzlich, für  den grandiosem Partyservice. Die Bäckerei Grimm aus Bennin, sorgte mit ihrer leckeren Jubiläumstorte für einen Genuss aller Sinne. "Wir finden, dass zufriedene Kunden die beste Visitenkarte sind", so Heike Konitzer, die am 24.02.2017 auf 25.jährige Firmenzugehörigkeit zurück blicken kann. "Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Menschen anfangs den Weg zum Hörsystem scheuen und oft hinausschieben. Doch wir wissen auch, dass man sich viel schneller und unproblematischer an Hörsysteme gewöhnt, je früher man damit beginnt, sie zu tragen.", so HÖRakustik-Gesellin und Pädakustikerin Jessica Preuß.

Heike Nörenberg ( HÖRakustik-Meisterin und Pädakustikerin), sieht ihren Erfolg auch  darin: "Unser höchstes Ziel ist es, dass unsere Kunden jederzeit rundum glücklich mit Ihren Hörsystemen sind, dafür stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ein nettes Wort, ein guter Rat, ein fröhliches Gespräch. Menschliche Kommunikation ist vielfältig und bunt. Sie bereichert unser Leben, schenkt uns schöne Momente und Erinnerungen. Durch unseren Hörsinn sind wir aktiv am menschlichen Zusammenleben beteiligt - Hören und Verstehen und Teilhaben sind unmittelbar verknüpft. Schwindet das Hörvermögen, verringert sich auch die Lebensqualität. Nach dieser Firmenphilosophie handeln wir seit Beginn an.

"HÖRakustik Nörenberg verfolgt seit nunmehr 25 Jahren das Ziel, Menschen mit Hörminderung zu helfen, ihre Umwelt wieder mit allen Sinnen zu genießen." 10 Gesellinnen haben bisher ihre Ausbildung im Meisterbetrieb erfolgreich absolviert,  darunter sind heute auch 3 Meisterinnen. "Das macht mich schon stolz", so Heike Nörenberg. Zu Einigen hält sie heute noch Kontakt. 

Momentan suchen wir für August 2017 noch eine/n Auszubildende/en. Engagiert hat sich HÖRakustik Nörenberg in den 25 Jahren in den Alten- und Pflegeheimen unseres Kreises, im Seniorenclub des ASB in der Robert-Stock-Straße in Hagenow. Heike Nörenberg unterstützt u.a. das Freizeithaus Hagenow, bietet Praktika für Schüler an, führt Gesundheitstage in Schulen und Apotheken durch.  HÖRakustik Nörenberg ist unter anderem Mitsponsor des Schaalseetriathlon in Zarrentin.  Auch arbeitet das HÖRteam seit vielen Jahren mit der Verkehrswacht Ludwigslust zusammen und bietet kostenlose Hörteste an. Wenn das Hörmobil im Kreis unterwegs ist, dann wurde auch das vom Heike Nörenberg organisiert, um Prävention und Aufklärung zu leisten.  Aufklärung und Vorsorge rund um das Thema Hören liegt der Meisterin sehr am Herzen. So bietet das HÖRteam kostelose Hörtests u.a.zu Stadtfesten, in öffentlichen Gebäuden in Hagenow und der Umgebung an.  " Wir kommen gern mit unserem Hörtest zu Ihnen"."

Heike Nörenberg interessiert sich auch für die Belange der älteren Mitbürger unserer Stadt, sie ist u.a Gründungsmitglied des Seniorenbeirates der Stadt Hagenow. 

Anlässlich ihres 25.Jubiläums wird Heike Nörenberg eine Spende an "Die Klinikcowns " überreichen. "Die Klinikclowns" helfen kranken Kinder in Krankenhäusern, schneller gesund zu werden. 

Nach oben